Klassenintervention

Ist eine Schulklasse schwer steuerbar oder kaum noch zu unterrichten? Erreichen Konflikte, verbale oder physische Aggressionen, Mobbing oder Respektlosigkeit in einer Klasse ein unerträgliches Mass? Leiden Schüler/innen unter dem schlechten Klassenklima? Dominieren einzelne Schüler die ganze Klasse? Drohen Eltern mit Beschwerden? Fühlen Sie sich als Lehrperson mit der Klasse am Anschlag?

Klassenintervention bei akuten oder festgefahrenen Konflikten
Die Klassenintervention ist eine spezifische von Allan Guggenbühl entwickelte Methode, welche bereits seit über einem Jahrzehnt mit Erfolg eingesetzt wird. Wir arbeiten mit der Klasse an vier Halbtagen über einen Zeitraum von ca. 4 Monaten hinweg. Dabei setzen sich die Schüler mit den eigenen Klassenstrukturen, Verhaltensschemen, aktuellen Problemen in der Klasse auseinander und erarbeiten Massnahmen. Das Interventionsteam ist in der Regel innerhalb von 1 Woche einsatzbereit.

Gruppentraining bei spezifischen Gruppenproblematiken
Wirken sich die Aktivitäten einer Untergruppe von Schülern/innen störend auf den Unterricht aus oder gibt es grosse Spannungen innerhalb einer Untergruppe von Schülern, empfiehlt sich ein Gruppentraining mit diesen Schülern. Die Sitzungen werden in der Schule durchgeführt.

Elternabend und Lehrercoaching inklusive
Damit alle Personen am selben Strick ziehen, werden neben den Lehrpersonen auch die Eltern sowie allenfalls Schulsozialarbeiter in die Arbeit mit einbezogen. Mit den Eltern wird vor und nach Abschluss der Klassenintervention ein Elternabend durchgeführt. Nach jeder Interventionssitzung in der Klasse findet ein Lehrercoaching statt.

Ziele einer Klassenintervention
* Wiederherstellung eines regulären Unterrichts
* Verbesserung des Klassenklimas / Schulklimas
* Reduktion von Spannungen unter den Schüler/innen sowie zwischen Lehrperson und Klasse
* Verhinderung von gewalttätigen Konflikten und Mobbing in der Klasse
* Verbesserung des Zusammenspiels der Lehrperson und ihrer Klasse
* Evaluation des eigenen Unterrichtsstils
* Förderung der Zusammenarbeit von Behörden, Eltern und Lehrpersonen

Interventionsprogramm nach Allan Guggenbühl (mehr)

Wirksamkeit
Ein unabhängige wissenschaftliche Evaluation von 20 Interventionen in der Schweiz und in Schweden bescheinigt dieser Interventionsmethode eine hohe Wirksamkeit: „Helping schools in crisis„.