Leitungsteam

Allan Guggenbühl, Zürich und Bern
Allan Guggenbühl, Zürich und Bern

Prof. Dr.

Leiter des Instituts für Konfliktmanagement und Mythodrama (IKM) und der Abteilung für Gruppenpsychotherapie für Kinder und Jugendliche kantonalen Erziehungsberatung der Stadt Bern</a>. Analytischer Psychotherapeut mit Praxis in Zürich und Berater für Konfliktmanagement für Lehrpersonen und Führungspersonen von Organisationen und Schulen.

Dozent für Psychologie und Pädagogik an der Pädagogischen Hochschule des Kantons Zürich und Ausbildner insbesondere zu den Themen Konfliktmanagement, Gewaltprävention, Intervention in Konfliktfällen, Team- entwicklung, Kommunikation, Adoleszenz, Erziehung, Männer und Buben in Ausbildung und Beruf. Autor zahlreicher Fachbücher und Artikel.

 
Sabina Mühlebach, Zürich
Sabina Mühlebach, Zürich

lic. phil. Psychologin, Stv. Leitung IKM

Ko-Leitung. Verantwortlich für das Personalwesen sowie für die Buchhaltung.

Lizentiat in Klinischer Psychologie und Psychotherapie, Psychopathologie und Kriminologie an der Uni Zürich – mit den Schwerpunkten Psychoanalyse und Erzählanalyse. Weiterbildung in psychoanalytischer Psychotherapie am PSZ. Mehrjährige Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin, im Bereich der Personalvermittlung sowie in der Projektkoordination und Projektleitung am IKM. Als Psychologin in einer Psychotherapeutischen Tagesklinik tätig.

 
Ritta Sophanna, Zürich
Ritta Sophanna, Zürich

Projektkoordinatorin IKM

Leitung der Projektkoordination und Kundenberatung am IKM. Auftragsvergabe und Unterstützung der freien Mitarbeiter. Kurswesen. Konzeptionelle Mitarbeit bei Projekten und redaktionelle Arbeiten. Sekretariat von Prof. Dr. Allan Guggenbühl. Organisation seiner Referententätigkeit im In- und Ausland. Mitarbeit in der Buchhaltung und im Marketing.

 

Mitarbeitende

Andrea Munz, Luzern
Andrea Munz, Luzern

lic. phil. Psychologin, Organisationsberaterin BSO

Spezialisiert auf Schul- und Lehrerberatung bei Konflikten sowie Durchführung von Weiterbildungen (Gewaltprävention, Intervention bei Konflikten, Teamentwicklung, Kommunikation, Mythodrama, Kindergruppentherapie). Seit 1995 am IKM tätig.

Eigene Praxis für Coaching, Supervision und Organisationsberatung. Langjährige Erfahrung als Projektleiterin im Bereich Konfliktmanagement in Schulen, als Coach und Kursleiterin, als Management-Trainerin in einer Bank sowie als Abteilungsleiterin, Studienleiterin und Dozentin an der Pädagogischen Hochschule Luzern.

 
Marc Stoll, Zürich
Marc Stoll, Zürich

Psychologe & Psychotherapeut SBAP

Spezialisiert auf Schul- und Lehrerberatung sowie die Durchführung von Workshops und Weiterbildungen zu pädagogischen und psychologischen Themen. Projektleitung im Bereich Prävention und Intervention an Schulen. Fortbildungen und Beratung in Konfliktmanagement und Kommunikation für Institutionen und Unternehmen.

Eigene Praxis für Psychotherapie, Coaching und Supervision sowie Leitung des Instituts inowedia mit den Schwerpunkten Medienpädagogik und Stressmanagement in Institutionen und Firmen. Mehrjährige Erfahrung im stationären und ambulanten Bereich in Jugendheimen, im Jugendstrafvollzug sowie der Suchttherapie. Ausbildung in Gesprächs- und Körperpsychotherapie GFK sowie in Transaktionsanalyse.

 
Matthias Obrist, Zürich
Matthias Obrist, Zürich

lic. phil. Psychologe, Kinder- und Jugendpsychologe FSP

Spezialisiert auf Schul-, Eltern- und Lehrerberatung, Durchführung von Fortbildungen (Umgang mit verhaltensauffälligen Schülern, Heterogenität in Klassen, Entwicklungs-psychologie und Lernstörungen, Resilienz, Gesprächsführung in verschiedenen Kontexten, Teamführung …) sowie Projektleitung im Bereich Prävention und Intervention an Schulen.

Schulpsychologe und Leiter eines Schulpsychologischen Dienstes. Erfahrung als Dozent, Projektleiter im Volksschulamt und Stiftungsrat eines Jugendheims. Verschiedene Kommissionstätigkeiten (Jugendkommission, Interfall).

 
Martin Brunner, Basel
Martin Brunner, Basel

lic. phil. Fachpsychologe für Kinder- und Jugendpsychologie FSP; Heilpädagoge ISP

Spezialisiert auf  Schul- und Organisationsberatung,  sowie auf Weiterbildungen, Tagungen und Referate in den Bereichen Mobbing, Kommunikation, Gesprächsführung, Teamentwicklung und Intervision.

Eigene Praxis für Coaching, Supervision und Organisationsberatung. Langjährige Führungserfahrung in Schule und Schulpsychologie.  Gründungspräsident des Verbandes der Schweizerischen SPD-Leitenden (Heute: Schulpsychologie Schweiz). Buchautor und Verfasser zahlreicher Artikel in Fachzeitschriften. Redaktionsmitglied der Zeitschrift Psychologie & Erziehung (P&E).

 

 
Werner Graf, Basel
Werner Graf, Basel

Psychologe FSP, dipl. Heilpädagoge und Erziehungsberater ISP

Spezialisiert auf Schul- und Erziehungsberatung, Interventionen in schwierigen Schulklassen, Beratung und Begleitung von Fachpersonen und Teams von sozialpädagogischen Institutionen und Schulen, Fortbildungen und Referate zu pädagogischen Themen (z.B. Pubertät und Adoleszenz, Gewaltprävention, Umgang mit schwierigen Schülern).

Langjährige Erfahrung als Lehrer in Sonderschulen für Verhaltensauffällige, als Schulleiter, Schulpsychologe, Heimleiter sowie als Projektleiter im Bereich Prävention und Intervention bei Konflikten in pädagogischen Institutionen. Weiterbildung in systemischer Familien- und Erziehungsberatung. Seit 2009 mit einem Standbein in Brasilien als selbständiger Berater für Schul- und Erziehungsfragen.

 
Max Bütikofer, Bern
Max Bütikofer, Bern

Schulleiter und Primarlehrer

Spezialisiert auf Schul- und Lehrerberatung, Interventionen in schwierigen Schulklassen, Projekttage für Schulklassen (Gewaltprävention, Umgang mit Konflikten), Durchführung von Schulhauskulturveranstaltungen und Lehrerfort-bildungen. Themen: Aggressionen und Gewalt, Mobbing, Schulhauskultur, Team-arbeit.

Über 20 Jahre Erfahrung als Schulleiter und Lehrer. Langjährige Erfahrung mit Präventionsmassnahmen und Interventionen bei Konflikten in Schulen und Schulklassen. Weiterbildung in Mythodrama. Schulleiter und Primarlehrer im Kanton Bern.

 
Sandra Röthlisberger, Bern
Sandra Röthlisberger, Bern

lic. phil. Psychologin, Primarlehrerin

Spezialisiert auf Interventionen in schwierigen Schulklassen, Situationsanalysen in Schulen, Lehrerberatung, Schülerprojekttage (Gewaltprävention, Umgang mit Konflikten), Workshops für Kinder und Jugendliche (Gewalt- und Suchtprävention, Selbstbewusstsein), Fortbildungen zu schulpsychologischen Themen.

Lizentiat in Entwicklungspsychologie, Diagnostik und Betriebswirtschaft an der Uni Bern. Schulpsychologin im Kanton Schwyz. Langjährige Berufserfahrung als Lehrerin. Mehrjährige Erfahrung mit Interventionen in schwierigen Schulklassen sowie in der Gruppentherapie von verhaltensauffälligen Buben. Schulleitungserfahrung auf Primarschulstufe.

 
Suzanne Koradi, Schaffhausen
Suzanne Koradi, Schaffhausen

lic. phil. I, Gymnasiallehrerin, Beraterin im psychosozialen Bereich IIPB

Verantwortlich für die Projektleitung des schweizerisch – georgischen Projektes «Perspective», das georgische Jugendliche (Binnenflüchtlinge) in der Berufswahl begleitet und sie während des Einstiegs in die berufliche Ausbildung unterstützt; eine Zusammenarbeit zwischen öffentlichen Schulen, privaten Unternehmen und staatlichen Berufscolleges.

Lizentiat in englischer und deutscher Sprach- und Literaturwissenschaft, Unterrichtserfahrung mit Jugendlichen und Erwachsenen im In- und Ausland, Tätigkeit als Beraterin im psychosozialen Bereich, Erfahrung in der Lehrmittelentwicklung.

 
Peter Würsch, Basel
Peter Würsch, Basel

lic. phil. Psychologe

Spezialisiert auf Interventionen in schwierigen Schulklassen, Situationsanalysen in Schulen, Lehrerberatung, Schülerprojekttage sowie Workshops für Kinder und Jugendliche zum Thema Gewalt- sowie Suchtprävention.

Lizentiat in Psychologie und Psychopathologie. Psychotherapeutische Weiterbildung an der Uni Basel. Erfahrung mit Interventionen bei Konflikten in Schulklassen, in der Leitung von Gruppentherapien für Jugendliche an einer kantonalen Erziehungsberatung. Seit vier Jahren als Psychotherapeut in einer klinischen Institution im Kanton Basel tätig sowie als Kursleiter bei einer Beratungsstelle für Unfallverhütung (Motivationsförderung, Verkehrspsychologie).

 
Romina Rota Amos, Zürich
Romina Rota Amos, Zürich

Dr. phil. Fachpsychologin für Psychotherapie FSP, dipl. analyt. Psychotherapeutin SGAP

Spezialisiert auf Beratung und Coaching von Einzelpersonen und Organisations-einheiten in Bezug auf Konfliktmanagement, Kommunikation, Umgang mit Kunden, Teamverhalten. In deutscher und italienischer Sprache.

Eigene psychotherapeutische Praxis in Winterthur. Mehrjährige therapeutische Arbeit im Rahmen stationärer und ambulanter psychiatrischer Institutionen. Coaching-erfahrung im Bereich Konfliktmanagement. Dissertation an der Forschungsabteilung der Psychiatrischen Uniklinik Zürich. Psychotherapeutische Ausbildung am C. G. Jung Institut. Therapeutische Zusatzqualifikationen u.a. in Focusing, systemischer Psychotherapie, interkulturelle Aspekte.

 
Anne Vuistiner, Fribourg
Anne Vuistiner, Fribourg

Psychologue-analyste diplômée, Ingénieure Mathématicienne

Spécialiste auprès de IKM pour le coaching individuel pour la gestion de conflits.

Ingénieure Mathématicienne de l’Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne. Psychologue-analyste diplômée de l’Institut C.G. Jung. Formation en psychothérapie analytique, EMDR et Programmation Neurolinguistique. Pratique privée de psychothérapie à Fribourg. Analyste accréditée auprès de l’Institut C.G. Jung de Küsnacht. Formation d’adultes: Haute Ecole Sociale du Valais, Bureau d’Enquêtes pour les Accidents d’Aviation, Conservatoire de Fribourg, Centre Ste-Ursule à Fribourg. Conduite d’ateliers de groupes (communication, contes et épreuves de vie, ressources émotionelles, stress).

 
Simone Walser, Chur
Simone Walser, Chur

lic. phil. Psychologin, Primarlehrerin

Spezialisiert auf die Entwicklung und Gestaltung von Programmen für Schülerprojekttage (Gewaltprävention, Umgang mit Konflikten, Zivilcourage), von Schulmaterialien und Lehrmitteln zu verschiedenen Themen, von Seminarunterlagen für Weiterbildungen.

Lizentiat in Psychologie und Psychopathologie. Mehrjährige Berufserfahrung als Primarlehrerin, mit Interventionen bei Konflikten in Schulen und Schulklassen, in der Gewaltprävention in Schulen, als Therapeutin bei Gruppentherapien für gewalttätige Jugendliche, als soziokulturelle Animatorin für Jugendliche. Erfahrung in der Entwicklung von Broschüren (z.B. Diebstahl) und Unterrichtsmaterialien.

 
Ezio Roth, Zürich
Ezio Roth, Zürich

Sekundarlehrer phil I

Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung ins Gymnasium und in die Mittelschulen (BMS, HMS IM, FMS) sowie Begleitung während und nach der Probezeit in den Fächern Deutsch, Französisch und Italienisch. Aufgabenhilfe und Förderunterricht für Lernende an der Sekundarschule. Gewährleistung der Korrektur aller Hausaufgaben und Besprechung der korrigierten Aufgaben am nächsten Unterrichtstag. Hinführen zum effizienten Lernen. Förderung einer positiven Lernhaltung.

36-jährige Unterrichtserfahrung im Schulkreis Zürichberg. Aktiv in der Schulentwicklung, erfolgreiche Anwendung eines Lerngruppenmodells im Schulhaus Münchhalde. Experten- und Examinatorentätigkeit an der Kantonsschule Stadelhofen. Lehrerberatung zwecks zielgerichteter Unerrichtsplanung.